Klaus Lattermann

Prof. Dipl.-Ing. Klaus Lattermann, Architekt in Berlin

Klaus Lattermann macht den ersten Schritt auf seiner Laufbahn mit dem Studium der Architektur an der traditionsreichen und renommierten Technischen Universität, TU Berlin, von 1964 bis 1969. Der Eintritt in die Architektenkammer folgt im Jahr 1974, ihm wird der Schinkelpreis des AIV verliehen.  Er macht sich 1976 mit dem eigenen Büro selbständig, lange Zeit in Partnerschaft mit Arno Bonanni. 1986 erhält Lattermann einen Ruf als Professor für Baukonstruktion und Entwerfen an die Technische Fachhochschule Berlin (heute Beuth Hochschule für Technik), seither verbindet er die Arbeit als freier Architekt mit der akademischen Lehrtätigkeit. Auch nach der Emeritierung im Jahr 2010 setzt er die Lehrtätigkeit im Bereich Darstellende Geometrie fort.

Eine Zweigleisigkeit, oder anders gesagt, eine ganzheitliche Auffassung von Architektur und Planung kennzeichnet ihn: Gestaltung und Konstruktion sind für ihn untrennbar verbunden. Ein Anspruch an das Bauen, dem er bis heute treu geblieben ist. Der Anspruch, jede Gestaltung immer und von Anfang an wirtschaftlich zu halten, prägt sein Schaffen und sichert den Erfolg der Bauprojekte. Dieser Anspruch verbindet ihn auch mit Barbara Elwardt, mit der zusammen er 1998 das Büro Elwardt & Lattermann gründet. Seit 2014 firmiert das Büro unter ioo und trägt so den ganzheitlichen Anspruch im Namen. ioo steht auch für eine Harmonisierung des Verhältnisses zwischen Investition und Ertrag, bzw. Investition und Nutzen.